Über uns

 

Eltern, die ein Sternenkind zur Welt gebracht haben, sind Eltern!

Und gerade weil ihr Kind nicht bei ihnen sein kann, sind Fotos von unschätzbarem Wert.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Eltern von verstorbenen Babys Erinnerungen in Form von Bildern zu schaffen.  Die liebevollen Rückmeldungen der vergangenen Jahre haben gezeigt, wie wertvoll es für betroffene Eltern ist, greifbare Erinnerungen in den Händen zu halten. Fotos können ein wichtiger Bestandteil bei der Trauerbewältigung sein.

Uns allen ist es ein Herzenswunsch, in dieser schweren Ausnahmesituation mit dem, was wir am besten können, zu helfen: Mit Respekt und Empathie liebevolle Fotografien von dem verstorbenen Kind anzufertigen.
Wir fahren kurz nach der Geburt des Sternenkindes ins Krankenhaus und halten die kurzen und doch so wichtigen, gemeinsamen Momente der Familie für immer fest.

Das Thema Totgeburt ist noch immer ein großes Tabuthema in unserer Gesellschaft. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, dies zu ändern. Wir sprechen offen darüber; dies hilft auch den betroffenen Eltern. Unterstützt werden wir dabei durch unsere Paten – Menschen des öffentlichen Lebens.

Viele unserer Fotografen haben jahrelange Erfahrung mit der Fotografie von Sternenkindern. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und dieses Angebot ist für die Eltern kostenfrei!

 

 

Vereinstätigkeit

SternenkindFotografie e.V.

Im Mai 2021 wurde der Verein SternenkindFotografie von 11 engagierten Fotograf:innen, Koordinator:innen und anderen Interessierten gegründet, um diesem wichtigen Angebot für Eltern und die Familien eine nachhaltige und transparente Struktur zu geben. Eingetragen wurde der Verein nach einigen Corona bedingten Anlaufschwierigkeiten im August 2021 beim Vereinsregister Hamburg (VR 24803). Unser Verein wurde unter dem Aktenzeichen 17/442/21060 K44 beim FA- Hamburg-Nord am 07. Februar 2022 als mildtätig anerkannt..

Der Verein verfolgt den Zweck,

  1. im Einvernehmen mit den in ihm zusammengeschlossenen Mitgliedern und ggf. anderen Vereinen oder Verbänden Eltern Bilder ihrer verstorbenen oder versterbenden Kinder zu fertigen.
  2. die Kliniken, Hebammen, Hospize und Bestatter über die Leistungen des Vereins und seiner Mitglieder zu informieren und dafür zu werben.
  3. den Eltern Bilder zur Verfügung zu stellen, die deren Trauerarbeit erheblich unterstützt.
  4. Richtlinien für die Durchführung solcher Aufnahmen zu erstellen und laufend, entsprechend der Entwicklung, zu aktualisieren.
  5. durch ein Auswahlverfahren die Kompetenz und Eignung von Fotografinnen und Fotografen zu prüfen und entsprechende Zulassungen zu erteilen.
  6. eine Koordinationsstruktur aufzubauen und zu unterhalten.
  7. eine DSGVO konforme Datenübermittlung und -sicherung zu gewährleisten.
  8. die Informationen über SternenkindFotografie über geeignete Medien zu verbreiten.
  9. Kontakte zu in- und ausländischen Vereinigungen mit gleicher Zielsetzung herzustellen und zu pflegen.

Hier findet ihr die Satzung des Vereins SternenkindFotografie.

SternenkindFotografie ist eine eingetragene Marke.

 

 

Der Vorstand stellt sich vor

Der Vorstand des SternenkindFotografie e.V. ist das von den Mitgliedern gewählte und leitende Organ unseres Vereins. Er vertritt unseren Verein nach außen hin in gerichtlichen oder außergerichtlichen Angelegenheiten. So die trockene juristische Sicht.

In erster Linie jedoch sind wir ein Team engagierter Menschen, die aus den verschiedesten Richtungen zum Thema SternenkindFotografie gekommen sind.
Wir übernehmen gerne die Verantwortung in der laufenden Amtsperiode um dem Verein und seinen Mitgliedern zu dienen, aber insbesondere um den Eltern und anderen Betroffenen Bilder ihrer Sternenkindern zu ermöglichen und so bei der Trauerarbeit zu helfen.

Vielleicht folgen hier noch persönliche Vorstellungen, aber im Moment ist es wichtiger sicherzustellen, dass alle Eltern, Kliniken, Hebammen, Hospitze oder Bestatter, die bei uns Bedarf nach Bildern von Sternenkindern anmelden, dies von engagierten Fotografierenden auch bekommen.

 

 

Diese Mitglieder schaffen bleibende Erinnerungen

Designed by rawpixel.com / Freepik

SternenkindFotografie e.V. – Unsere Paten

Frank Bremser, Radiomoderator und Comedian.

Er erfand den Slogan für Schleswig-Holstein als „schönstes Bundesland der Welt“, ist Erfinder der Serie BAUMANN & CLAUSEN und präsentiert seinen neuesten Podcast „Neues von der Märchenküste“ - Grimms Märchen im Schnack von Schleswig-Holstein.

Am Sonntag bei R.SH von 12 bis 16 Uhr zu hören und täglich bundesweit im Radio im neuen nationalen Programm von dpd DRIVERSRADIO ab 14 Uhr.

„Ich unterstütze die STERNENKINDER von Herzen gerne, denn Fotos sind ein wahnsinnig wichtiger Beitrag zur Trauerbewältigung. Das gilt ja nicht nur für Babies. In der Trauer können Erinnerungen immer wieder in die Hand genommen werden und sind nicht verloren. Danke für Eure tolle Arbeit!“